Friedrich-Ebert-Stiftung
Büro Belgrad

Dositejeva 51/1
11000 Belgrad, Serbien

+381 11 3283 285
+381 11 3283 271
+381 11 3283 294

Unser Team


Social Media

Folgen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Twitter

FES Büro Belgrad

Die Friedrich Ebert Stiftung Belgrad ist seit 1996 in Serbien vertreten und tritt für Demokratie, Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit ein. Als deutsche politische Stiftung sind wir den Grundwerten der sozialen Demokratie verpflichtet und treten auch in Serbien und Montenegro für Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität ein. Wir unterstützen Serbien und Montenegro auf ihrem Weg in die Europäische Union und setzen uns gemeinsam mit unseren politischen Partnern für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in Serbien ein. Mehr erfahren

Unsere Themen

Demokratie und politischer Dialog

Demokratie und politischer Dialog

Friedrich-Ebert-Stiftung setzt sich in Serbien und Montenegro für eine starke und lebendige Demokratie ein. Mehr

Sozialer Dialog und Zukunft der Arbeit

Sozialer Dialog und Zukunft der Arbeit

Unsere Arbeitswelt erlebt strukturelle Umbrüche, die auch die gesellschaftlichen Kräfteverhältnisse fundamental beeinflussen. Mehr

Friedenssicherung

Friedenssicherung

Nach den Erfahrungen der kriegerischen Auseinandersetzungen und dem Zerfall Jugoslawiens haben die Themen Frieden und Sicherheit für die Westbalkanregion besondere Dringlichkeit. Mehr

Sozial-ökologische Transformation

Sozial-ökologische Transformation

Im öffentlichen Diskurs in Serbien und Montenegro spielen Umwelt und Klimaschutz eine zunehmend wichtige Rolle. Mehr


Aktivitäten

13.05.2024 | 2024, Demokratie und politischer Dialog, Veranstaltungen, Aktivitäten
[Translate to Deutsch:]

In der sonnigen Stadt Vršac wurde am 12. Mai die diesjährige Sozialdemokratische Akademie für Frauenführung abgeschlossen. Die Akademie versammelte 25…


weitere Informationen

12.04.2024 | 2024, Demokratie und politischer Dialog, Veranstaltungen, Aktivitäten

Political polarization is a part of each democracy. But once a single, “Us versus Them” division becomes predominant and overshadows other ties, it…


weitere Informationen

| 2024, Demokratie und politischer Dialog, Publikationen, Veranstaltungen, Aktivitäten

Vorgezogenen Neuwahlen für das Parlament, die Provinzen und die lokalen Wahlen in 65 Städten und Gemeinden in Serbien fanden am 17. Dezember 2023…


weitere Informationen

FES Belgrad auf Facebook

FES Belgrad auf Facebook

Folgen Sie uns auf Facebook! Mehr

Datenschutzhinweis

X Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Publikationen

Serbian elections 2023

Serbian elections 2023

The fall of democratic facade
Belgrade, 2024

Publikation herunterladen (600 KB, PDF-File)


Serbien : Gewerkschaftsmonitor

Serbien : Gewerkschaftsmonitor

Berlin, 2023, 2021:

Publikation herunterladen


80 godina AFŽ - Antifašistički front žena

80 godina AFŽ - Antifašistički front žena

Belgrade, 2024

Publikation herunterladen (45 KB, PDF-File)


FES Belgrad auf Twitter

FES Belgrad auf Twitter

Folgen Sie uns auf Twitter! Mehr

Datenschutzhinweis

X Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.


FES Connect

FES Connect

FES Connect informiert über Aktivitäten, Themen und Initiativen aus dem deutschen und internationalen Netzwerk der Stiftung für soziale Demokratie - in englischer Sprache.


Mehr

IPS Journal

IPS Journal

New perspectives on issues such as the environment, European integration, international relations, social democracy and development policy.


Mehr

IPG Journal

IPG Journal

Das IPG-Journal ist eine Debattenplattform der FES für Fragen der internationalen und europäischen Politik.


Mehr

FES SOE

FES SOE

The Friedrich-Ebert-Stiftung Dialogue Southeast Europe (FES SOE) office is based in Sarajevo, Bosnia-Herzegovina. Established in 2015, we are committed to the advancement of social democratic values in southeastern Europe.


Mehr